Startseite | Impressum | Downloads

Bausteine der Therapieausbildung


Bausteine für Ihre Visionen


Die Bausteine der TherapieAusbildung

bestehen aus Theorie, Supervision, Videos, Demo-CD's
und vielen praktischen Bausteinen, die eine schenlle und leichte Therapieausbildung ermöglichen.


Es wird nicht möglich sein,

die Teilnehmer der Therapieausbildung in wenigen Wochen zum "fertigen" Therapeuten zu machen. Abgesehen davon, daß es nie einen "fertigen“ Therapeuten gibt, ist das, was einen guten Therapeuten ausmacht, sowieso nicht erlernbar wie in der Schule. Deshalb verstehe ich diese Ausbildung mehr als Therapie zum Therapeuten.
Es hat sich gezeigt, daß die bisherigen Kurse für eine Vielzahl der Teilnehmer ein großer erster Schritt oder eine wichtige Weichenstellung in ihrer Entwicklung zum Therapeuten war. Für andere Kursteilnehmer war er eine große Vertiefung der selbst erlebten Therapie und ein Fortschritt für die eigene Bewußtwerdung. Auch nach inzwischen 20 Jahren Ausbildungstätigkeit staune ich immer wieder, welch große Entwicklungsschritte viele Teilnehmer innerhalb eines Jahres machen konnten.


Bausteine und Ablauf

Die Ausbildung beginnt mit dem 4-wöchigen Grundkurs, wobei die einzelnen Wochen - zeitlich getrennt - über ein Jahr verteilt sind. Er ist Voraussetzung für alle weiteren Schritte und bietet Ihnen die Möglichkeit persönlicher und beruflicher Neuorientierung.
Wir arbeiten in jeder Woche an 7 aufeinanderfolgenden Tagen, täglich 8-10 Stunden. Die Arbeit ist praxisorientiert. Sie lernen vorwiegend durch Anschauung und eigenes Tun. Aus dem so gewonnenen Anschauungsmaterial und Ihren eigenen ersten Erfahrungen im Therapieren entwickeln wir die Theorie. Es erwartet Sie also kein Kurs nur zum Zuhören, sondern zum aktiven Mitarbeiten und Fragen stellen.
Konkret werde ich in 30% der Kurszeit Therapie an praktischen Beispielen vorführen. In der Regel therapiere ich einen auch für mich neuen Klienten fortlaufend vor - alle Kursteilnehmer schauen dabei live zu und können mich anschließend kritisch unter die Lupe nehmen. Weitere 40% der Zeit werden Sie sich gegenseitig unter Supervision therapieren. In den restlichen 30% der Zeit werden wir gemeinsam über dies alles sprechen und ich vermittle die Theorie. Videos, Demonstrations-Cassetten und praktische Übungen ermöglichen ein schnelles und leichtes Lernen - wobei das Spielerische und der Humor nicht zu kurz kommen.
Aus der maximalen Kursteilnehmerzahl von 24 Personen bilden sich nach einem genauen Plan 3er- 6er- und 12er-Gruppen für unterschiedliche Lernaufgaben. Die individuelle Betreuung erfolgt durch mich persönlich, durch 3-4 Oberassistenten und etwa 6 Unterassistenten. So ist gewährleistet, daß Sie jederzeit mit Ihren Fragen einen Ansprechpartner finden.
Die nächsten Schritte des Ausbildungsweges sind einzelne Fortbildungswochen oder -Tage, die ich nach dem Grundkurs anbiete. Bei diesen Fortbildungen haben Sie dann die Möglichkeit, Ihre in der Zwischenzeit gemachten Therapie-Erfahrungen auszutauschen und zu besprechen. Die Übungen aus dem Grundkurs werden fortgesetzt und mit besonderen Themen wie zum Beispiel "Paartherapie", oder "Symptombezogene Therapie" vertieft.
Zum Pflichtprogramm der Ausbildung gehören weiterhin die Teilnahme an mindestens einer Woche Reinkarnations-Gruppen-Therapie und weiterführende Astrologiekurse.


Wiederholte Rückführungen - durchgeführt von einem erfahrenen Therapeuten - bauen sich auf zu einer Reinkarnationstherapie, die Bewußtsein erweitert und zum Heil führt.